Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
7. November 2008 5 07 /11 /November /2008 22:04
Zu meinen ganz persönlichen Favoriten der Hippieära gehören Bands und Musiker, die in den frühen 70ern dem "Krautrock" zugeordnet wurden. In den 80ern hieß das dann Deutschrock, aber das waren schon wieder andere Musikstile, weniger experimentell, sondern erdiger Rock mit "ehrlichen" - zumeist politischen - Texten.

Nun, Krautrock-Bands waren Bands aus Deutschland, die meist sehr experimentelle avantgardistischhe und wegweisende Musik machten.

Dazu gehörten um 1970:

- Ashra Tempel
- Birth Control (2008 zusammen mit GuruGuru auf Tour!)
- Kraftwerk (!) (wenn man sich überlegt, wie KW dann bekannt wurden....!)
- Tangerine Dream
- Cluster
- Frumpy
- Soft Machine
- Faust
- Popol Vuh
- Neu!
- La Düsseldorf
- The Can
- Amon Düühl II
- Embryo
- Kraan
- Ihre Kinder
- und last but not least: Guru Guru

Guru Guru gründeten sich im Jahr 1968, Gründer waren u.A. Mani Neumeier (Schlagzeug, Gesang) und Uli Trepte (Gitarrist). Die Musik der Band war geprägt von den seinerzeit international tätigen Session-Künstlern aus dem Flower-Power-Psychedlic Sektor bzw. dem Freejazz (Pink Floyd, Frank Zappa, The Who, Rolling Stones....). Die Besetzung der Band wechselte stetig.

Zu Beginn gaben sich Guru Guru sehr politisch - dem linken Flügel zugehörig, spielten sie bei Veranstaltungen des SDS und lasen politische Texte während ihrer Auftritte.

Jetzt aber der Knüller: Die Jungs sind nach wie vor aktiv! Sichtlich gealtert jammen sie gekonnt wie Anno 1970. Ich hatte einmal die Gelegenheit, sie live zu erleben, das war 1996 in Bielefeld. Ein kleines aber feines Konzert und absolut sehens- bzw. hörenswert.

Hier mit einer Blues-Nummer bei einem Konzert im Jahr 2008:

Und so fingen sie mal an, hippiemäßig und ziiiemlich abgedreht. Mani Neumeier sieht aus wie ein Schamane aus der vorchristlichen Zeit und spielt die Drums wie "Animal" aus der Muppetshow, seht und hört selbst den Ooga Booga - Bataclan March (1973).... Achtet zum Schluss auf den "Elektrolurch"!!:

Ob ihr es glaubt oder nicht: Ich habe die Musik beim ersten Hören sofort genial gefunden und geliebt - eben weil es richtiger Underground Psychdelic Rock ist.

Deshalb gehört zumindest "Der Elektrolurch" (1974) in meine Plattensammlung.

Electric Junk (1971) - sehenswert das 70er-Ambiente und das alte Equipment im Hintergrund.... Und das Kabel im Mund des Gitarristen Uli Trepte....


M.Kupfer
Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Der-seit-1966-dabei-Blog
  • : Gesellschaftliche Themen, Rockmusik, Independent, Crossover, Freunde, Spiele, Familie, 68er, Recht, grüne Politik, Wahnsinn des Alltags
  • Kontakt

Profil

  • M.Kupfer
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"

Suchen

CD's und LP's

Archiv