Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
11. Dezember 2008 4 11 /12 /Dezember /2008 21:30
Passend für die jetzige Zeit und zur Einstimmung aufs Weihnachtsfest im trauten  Kreis der Familie ist die Satire "Nicht nur zur Weihnachtszeit" von Heinrich Böll, als Buch und in der Verfilmung.

Eine großbürgerliche Familie mit drei Generationen. Köln, das erste Weihnachten nach dem Krieg 1945.

Die Familie schmückt den Weihnachtsbaum - ein Ritual, auf das sie viele Jahre wegen des Krieges verzichten musste. Tante Milla leidet darunter sehr und freut sich nun irrsinnig auf das erste Weihnachten seit langem mit Baum. Der gute Schmuck wird ausgepackt, darunter viele auf Glöckchen hämmernde Zwerge und ein Engel, der auf erstaunliche Weise immer "Frieden, Frieden..." ruft.

Die Katastrophe nimmt ihren Anfang, als Onkel Franz am Dreikönigstag beginnt, den Baum zu plündern, um ihn zu entsorgen.

Tante Milla zerbricht vor Schrecken
die Kaffeetasse in der Hand, der Baum stürzt aufgrund einer unglücklichen Bewegung von Onkel Franz - und Tante Milla verfällt in einen wochenlangen Schreikrampf. Die Familie ist ratlos und erwägt den Einsatz eines Exorzisten, da aber hat Onkel Franz die zündende Idee: Weihnachten wird wiederholt, wenn es auch schon Mitte Februar ist...

Tante Milla beruhigt sich und ist wieder glücklich - um dann sogleich nervös zu werden, wenn der Baum wieder abgeschmückt wird. Die Familie muss nun tapfer sein und das ganze Jahr über Weihnachten mit allen Ritualen "spielen" - wenn auch die Tage länger werden, der Mai kommt, die Kinder im Sommer zum Schwimmen an den Fluss fahren und abends bei sommerlicher Schwüle die Kerzen und die Schokonikoläuse schmelzen.

Den Handelnden wird das mit der Zeit zu blöd und nach und nach verlassen sie das irre Ritual, das sich nahezu täglich wiederholt (es gibt mittlerweile ein Abo auf Weihnachtsbäume) - und lassen sich durch Doppelgänger und eigens gefertigte Puppen ersetzen, bis am Ende nur noch Tante Milla im Spätsommer mit dem bestellten Geistlichen und lauter Puppenwiedergängern der Familie ein wirres Weihnachtsfest mit immer wieder kehrenden leeren Ritualen feiert, derweil die Familie ihre eigenen Wege (boß kein Weihnachten mehr...!) geht...

Köstliche Unterhaltung und sehr zu empfehlen!

M.Kupfer
Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Der-seit-1966-dabei-Blog
  • : Gesellschaftliche Themen, Rockmusik, Independent, Crossover, Freunde, Spiele, Familie, 68er, Recht, grüne Politik, Wahnsinn des Alltags
  • Kontakt

Profil

  • M.Kupfer
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"

Suchen

CD's und LP's

Archiv