Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
12. März 2010 5 12 /03 /März /2010 22:49
Hatte mal wer hier eine Panne auf der Autobahn, mit Motorproblemen, Liegenbleiben und Abschleppen?

Mein Debüt war gestern auf der A2. Ich kam gerade von einer Gerichtsverhandlung und war ca. eine halbe Stunde von meinem Ziel entfernt, als ich ein befremdliches Motorverhalten feststellte. Ich konnte noch so sehr im 5.Gang fahren und Gas geben, der Wagen schaffte gerade mal 120 km/h auf der linken Spur, der Drehzahlmesser ging in die Höhe, der Motor hörte sich an, als würde ich wer weiß wie beschleunigen, aber das Gegenteil trat ein - ich wurde langsamer.

Ich wechselte auf die Mitte, dann auf die LKW-Spur, hier erreichte ich gerade mal 80 km/h - mittlerweile im 4. Gang - der Wagen vibrierte, mir blieb nichts anders übrig, als das Warnblinklicht einzuschalten und auf die Standspur zu fahren. Dann roch es auch schon komisch.

Ich hatte ähnliches mal mit einem anderen Wagen erlebt, da benötigten Motor und Getriebe eine kleine Erholung, dann ging es weiter. Hier ging gar nichts mehr. Ich hatte genug Benzin, ich hatte genug Öl und nun stand ich da...

Mein Handy hatte zum Glück eine eingespeicherte Nummer für einen Pannenservice, der mich sogleich mit meinem Versicherer verband - der Pannenservice mit Abeschleppdienst war also schon einmal "umsonst". Der Callcenter-Mann sagte mir Hilfe binnen 45 Minuten zu und riet mir noch zu "Selbstverständlichkeiten", ich solle das Auto verlassen, die Signalweste anziehen und das Warndreieck aufstellen (Wo war das denn noch einmal...?) und dann hinter der Leitplanke warten.

Das tat ich also - ich fror mir ca. 90 Minuten einen ab, wartend an der Autobahn hinter der Leitplanke.

Zum Glück waren die Rahmenbedingungen trotz Kälte und ein wenig Furcht vor einem Unfall halbwegs erträglich:

- es regnete nicht;
- es war hell;
- der Gerichtstermin lag hinter mir, es bestand kein Zeitdruck;
- ich war allein (keine Kinder dabei);
- das Auto stand auf der Standspur und nicht mitten auf der Fahrbahn;
- niemand rauschte in mein Auto hinein;
- es kam tatsächlich jemand zum Abschleppen.

Das Auto wurde also abgeschleppt, bis zur Werkstatt meiner Wahl (!), wofür ich dem Fahrer sehr dankbar war. Mal sehen was jetzt ist. Ein erster Blick unter die Motorhaube ergab einen erheblichen Kupplungsverschleiß. Das ist aber eine andere Geschichte.

Glück im Unglück, muss ich sagen, muss ich aber nicht noch einmal haben.

M.Kupfer
Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Zelina 03/20/2010 07:13


gestern, am freitag, war echt super wetter. heute am samstag ist es wieder voll gruselig und regnersich.


M.Kupfer 03/20/2010 11:42


...oh, hattest du gestern eine Panne? Oder ist das ein Garfinkel-Kommentar (s. zu Garfinkel diesen Link)?
Ansonsten: Stimmt.... LG M.Kupfer


Über Diesen Blog

  • : Der-seit-1966-dabei-Blog
  • : Gesellschaftliche Themen, Rockmusik, Independent, Crossover, Freunde, Spiele, Familie, 68er, Recht, grüne Politik, Wahnsinn des Alltags
  • Kontakt

Profil

  • M.Kupfer
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"

Suchen

CD's und LP's

Archiv