Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
24. Juli 2011 7 24 /07 /Juli /2011 18:21

Schon 2009 führte uns der letzte Urlaubstag auf die Halbinsel Kullen im südlichen Teil der schwedischen Westküste. Seinerzeit prophezeite ich ein umfangreiches Wiedersehen mit dieser tollen Landschaft.

 

Nun, es wurde "nur" ein Tag, aber der war wunderbar!

 

Noch einmal: Die Halbinsel schaut aus, als habe jemand eine Handvoll Steine ins Mer geschüttet, auf der Spitze dieses Steinhaufens trohnt "Kullens fyr", ein Leuchtturm, hoch über dem Meer!

 

imm008_6.jpg

Uns erwartete ein sonniger warmer Tag, wie schon 2009.

 

Erste Aktion: Ein kleines Picknick auf der hier auf dem Bild zu sehenden Plattform, dem Fundament eines abgerissenen Hauses...Unser Sohn war danach schneller auf einer privaten Klettertour durch den Steinwald unterwegs, als wir schauen konnten, nur noch zu erkennen als bunter Punkt irgendwo im Felsgrau...Wir sahen uns um, kletterten wieder über Steine und Felsen Richtung Silbergrotte. Auch hier - Sohnemann war immer einige Schritte voraus...

 

Später eimm006_4.jpgntschieden wir uns für eine geführte Klettertour, beginnend an dem Infohaus. Die Tour führte uns mit einem Trupp von ca 25 Leuten von der anderen Seite herunter. Nach dem Motto "Take it easy" ging es über Felsen, Felsspalten, kleinen Schluchten, engen Pfaden zu zwei Höhlen, einmal mit Hilfe eines zum Hinabklettern installierten dicken Seils, einmal mit Hilfe eines anderen Kletterführers, um einen breiten Felsspalt zu überqueren. Nach einer guten Stunde endete die Führung, die unser Sohn und ich einigermaßen leicht verkraftet haben, im Gegensatz zu zwei Jugendlichen, die - "ausgerüstet" mit leichten Leinenschuhen - ziemlich verschwitzt und erledigt zurückkamen... Noch ein Eis für alle - und es ging Richtung Badestrand (den wir bei all den Felsen erst einmal finden mussten...), Aber erst einmal folgen noch einige Bilder...PICT1018.JPG

 

 

 

PICT1025.JPG

 

 

PICT1059.JPG

 

 

In real ist es natürlich noch viel überwältigender! Man beachte die klein wirkenden Personen auf den Bildern, dann bekommt man einen Eindruck von den Größenverhältnissen...

 

Vor der Rückfahrt Richtung Trelleborg zur TT-Line sollte es noch einmal an den Strand gehen. das aber war gar nicht so einfach, denn die ausgeschilderten Badestellen waren allesamt sehr felsig, so ging es jedes Mal mit einer Leiter ins tiefe Wasser, für unsere Tochter, 6, ein eher zweifelhaftes Badevergnügen, zumal man auch mit Strömungen rechnen musste..

 

Dann aber erreichten wir einen Sandstrand - der allerdings war eher "geht so" - das sah alles großartig aus, ins Wasser ging es nur über einen Streifen Seegras und viele spitze Steine, auch im Wasser gab es Seegrasberührung en masse...egal, es war erfrischend, die Luft war warm, die Sonne schien wunderbar von einem wolkenlosen blauen Himmel.... bevor ich den     Urlaub 2010 schließe - in Vorfreude auf den nächsten auf Öland - gibt es noch Bildmaterial.

PICT1083.JPG

 

 

 

M.Kupfer

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Der-seit-1966-dabei-Blog
  • : Gesellschaftliche Themen, Rockmusik, Independent, Crossover, Freunde, Spiele, Familie, 68er, Recht, grüne Politik, Wahnsinn des Alltags
  • Kontakt

Profil

  • M.Kupfer
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"

Suchen

CD's und LP's

Archiv