Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
15. Oktober 2011 6 15 /10 /Oktober /2011 20:53
Das ist jetzt ein weiterer Blogbeitrag zu Schweden 2011. 
    PICT1259b.jpg
Also, nach zwei Wochen Öland ging es erste einmal über die Öland-Bron (Ölandbrücke) für einen Tag nach Kalmar, das ist die Stadt, die man von Färjestaden auf dem Festland erblickt.    
     
Unser Domizil ist für eine Nacht das "Hotel Svanen", ein Hotel mit einem Vandrerhem. Sagen wir mal so - unser Kellerzimmer war für eine Nacht ganz o.k., das Frühstück auch.
 
So, wie haben wir den Tag verbracht? Auf dem Plan standen die Stadt, das Schloss, die Altstadt und dann ein kurzer Gang zum Kalmarsund, die Brücke sehen.
 
Vom Hotel Svanen zur "Stadt" und dann zum Schloss zu kommen, erwies sich als nicht sooo einfach, denn Kalmar verteilt sich auf mehrere Inseln und man musste  beim Gehen schon ein wenig "um die Ecke" denken, um das Ziel zu erreichen.
 
PICT1268.JPGPrägnant im Stadtkern ist der Dom und der Marktplatz, desgleichen das daran liegende Rathaus. Nach der Besichtigung des Doms sitze wir vor demselben bei sonnigem Wetter auf einer Bank, vor uns der Marktplatz.
 
Es zieht wie Hechtsuppe, wir essen unseren Mittagssnack trotzdem dort.
 
 
Der Weg zum Schloss gestaltet sich wiederum etwas schwierig. man kann eben nicht so, wie man möchte, also so gerad heraus in die Richtung und dann ist man da...Aber nun, irgendwann erreichen wir dann doch das Schloss und gehen an die Besichtigung - es geht nicht nur um Kalmars, sonder auch um Schwedens Geschichte, denn bis 1658 war auch der Süden Schwedens - die Linie endete etwa auf der Höhe von Kalmar - dänisch. Erst durch Gustav Wasa erhielt Schweden vor über 450 Jahren seine jetzigen Grenzen.
 
Außer schwedischer Historie fand sich auch eine Ausstellung mit moderner Kunst in einem großen Saal.
 
Außerdem fanden während unserer Anwesenheit bestimmt zwei Hochzeiten im Schloss statt - man kann dort also zumindest  eine Trauung mit anschließendem Sektempfang durchführen. Hatte was...
 
Die Außenanlagen: Oben auf dem Sims, einem Wall ergab sich ein toller Blick auf den und, man konnte Öland-Süd sehen, leider aber nicht die Brücke, das ließ der Standort nicht zu.
 
Die Stadt bot auch noch ein weiteres Wahrzeichen, nämlich einen hohen Wasserturm, gebaut etwa Anfang des 20. Jahrhunderts, mittlerweile mit Wohnungen bestückt. Der steht übrigens unmittelbar neben dem Gefängnis von Kalmar.
 
Von der Schlossanlage geht es sodann in die Altstadt, die den Namen wirklich verdient. Die Gassen haben Kopfsteinbepflasterung, die Häuser könnten die Kulisse bieten für Kalle Blomquist-Geschichten.
 
Zu guter Letzt - nach einem ganz guten Abendessen in einem Lokal in der Innenstadt - führte es uns noch einmal an den Sund, mit dem Blick auf die Brücke. Dort befindet sich auch eine Badestelle - ein Steg, auf dem Steg eine Vorrichtung wie in einer Umkleide (Bank, Kleiderhaken) und vor dem Steg befand sich eine Freiluft-Dusche... DAS hatte doch etwas...!
 
So, ich lasse jetzt Bilder sprechen...
 
PICT1285.JPG
PICT1295.JPG
 
PICT1360.JPG
PICT1382.JPG
PICT1413.JPG
PICT1422.JPG
M.Kupfer
Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Der-seit-1966-dabei-Blog
  • : Gesellschaftliche Themen, Rockmusik, Independent, Crossover, Freunde, Spiele, Familie, 68er, Recht, grüne Politik, Wahnsinn des Alltags
  • Kontakt

Profil

  • M.Kupfer
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"

Suchen

CD's und LP's

Archiv