Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
7. Juni 2011 2 07 /06 /Juni /2011 14:37

Ich schaue in den Spiegel - und was ich seh, gefällt mir.

 

Ich messe ca. 1,83 m, bin bald 45, habe volles braunes Haar, bewusst lässig länger gehalten, zum Durchwuscheln, weil ich nicht aussehen will, wie ein Banker und weil es zu mir passt.

 

Ich habe in den letzten sieben Wochen erfolgreich 10 kg abgespeckt, und bin mächtig stolz darauf, mein Idealgewicht erreicht zu haben.Und hey, ich sehe, eigentlich bin ich ein athletischer Typ, war mir bei den Speckrollen nie so klar.... Das ist jedenfalls das Ergebnis einer Gemeinschaftsaktion von mir und meiner Frau, das gezielte Abnehmen. Dran bleiben heißt es jetzt, Gewicht halten, nur nicht schwach werden...!! Der nächste Winter kommt bestimmt. Der Frühling hat uns jedenfalls gut getan, was man bei uns gut sehen kann.

 

Ich trage im Alltag für gewöhnlich dunkle Anzüge oder Kombinationen mit einem hellen Hemd, gerne offen, wenn es sein muss, mit Krawatte, was mein Beruf - Anwalt - durchaus das eine oder andere Mal erfordert. Zur Zeit fühle ich mich wie George Clooney, Daniel Craig oder Richard Gere, wenn ich durch unsere Stadt wandele.

 

Stehe ich nackt vor dem Spiegel, mag ich jetzt auch wieder hinsehen. Ich bin wieder saunatauglich, das ist gut, der Bauch ist weg, die Hüftpolster, und auch sonst ..... ich muss mich jedenfalls nicht verstecken.

 

Ich habe nie irgendeinen Gefallen an Tätowierungen oder Piercings gefunden, die einzigen subkulturellen Extravaganzen bestanden in einem Ohrring, den ich 1999 wieder herausnahm, sowie langen Haaren á la Jim Morrison zu Beginn meiner 20er.



Naja, o.k., ein paar Muskeln mehr könnte ich vertragen, um tatsächlich eine ernsthafte Konkurrenz zum Beispiel für Daniel Craig darzustellen, aber an die Klasse der drei benannten Herren komme ich ohne Weiteres ;-).

 

Am Wochenende habe ich mal wieder Klausuren geschrieben - wie zu meinen fittesten Zeiten vor ca. 20 Jahren, im Rahmen einer Fortbildung. Mann, erstens habe ich gar nicht gewusst, dass ich überhaupt noch zwischen 20 und 30 Seiten mit dem Füller schreiben kann, ohne dass mir die Hand abfällt, zweitens war ich überrascht über mein Zeit- und Stressmanagement. Ich kann es noch - wie in meinen 20ern - an drei Tagen hintereinander Klausuren á 5 Stunden zu schreiben....

 

Mein Rat ist gefragt, im Beruf, in der Famile, bei Freunden. Ich hab meistens Humor und habe ein Faible für Situationskomik sowie Schlagfertigkeit.

 

An Selbstbewusstsein mangelt's jetzt jedenfalls nicht.

 

Wer jetzt meckert nach dem Motto, Hochmut kommt vor dem Fall, dem sage ich Folgendes: Eine Midlife-Crisis nebst Winter-Depri - wie im ersten Quartal dieses Jahres - ist wirklich nicht lustig.

 

Was ich jetzt sehe und beschreibe, ist das Ergebnis knallharter Arbeit an Körper und Seele in den letzten zwei Monaten und darf deshalb lobend erwähnt und gefeiert werden. Diese Haltung tut mir gut und allen anderen, die mit mir zu tun haben, damit ebenfalls.

 

Ich hoffe, ich fühle mich noch lange zu cool für diese Welt....



M.Kupfer

 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Der-seit-1966-dabei-Blog
  • : Gesellschaftliche Themen, Rockmusik, Independent, Crossover, Freunde, Spiele, Familie, 68er, Recht, grüne Politik, Wahnsinn des Alltags
  • Kontakt

Profil

  • M.Kupfer
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"
  • Ich bin als Rechtsanwalt tätig, habe Familie und stehe mitten im Leben, wie man so sagt. das bringt manch Chaos mit sich... aber zum Glück auch Zeit für diese Themen: Gesellschaft, Politik, Independent- und Rock,Geschichte, Kultur, Sport, "grüne"

Suchen

CD's und LP's

Archiv